Pressemeldungen Tulln

Universitätsklinikum Tulln verkürzt Wartezeiten

Tulln – Das Universitätsklinikum Tulln setzt ab 1. Juli 2019 ein Nummernvergabesystem ein, um die Wartezeiten für Patientinnen und Patienten bei der Anmeldung zu verkürzen.

Ab dem 1. Juli 2019 wird im Universitätsklinikum Tulln die Patientenanmeldung über ein Nummernvergabesystem erfolgen. Dadurch soll verhindert werden, dass Patientinnen und Patienten bei der Anmeldung längere Zeit stehend warten müssen. Das System der Nummernvergabe verspricht in den Stoßzeiten eine große Erleichterung, vor allem sollen gebrechliche bzw. geheingeschränkte Patientinnen und Patienten davon profitieren, indem sie die Wartezeit sitzend überbrücken können.

Patientinnen und Patienten, die mit der Rettung (Rotes Kreuz, Grünes Kreuz, Intensivtransporte, usw.) gebracht werden, werden aufgrund ihres Notfallcharakters im Anmeldeprozess weiterhin vorgezogen.

Für Patientinnen und Patienten, die in einer Ambulanz bereits vorstellig waren und wiederbestellt werden, kann die Anmeldung schnell und bequem über den Quick-Check-In-Schalter erfolgen. Der im Rahmen des letzten Besuchs vereinbarte Termin mit einem Arzt bzw. Ärztin wird von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unserem Patientensystem gespeichert. Mit der E-Card kann die Patientin bzw. der Patient am Quick-Check-In-Schalter seinen Termin bestätigen und ist hiermit auch angemeldet.


Medienkontakt:
Universitätsklinikum Tulln
Sabrina Trinkl
Pressekoordinatorin
Tel.: +43 (0) 2272 / 9004 – 23013
E-Mail: presse@tulln.lknoe.at