Menü
Pressemeldungen Waidhofen Thaya

Cuts and Colours

WAIDHOFEN/THAYA – Mit der aktuelle Ausstellung im Landesklinikum Waidhofen/Thaya zeigt Agnes Ehrenberger Collagetechniken aus Farbe und Papierschnitt.

Wer sich die Ausstellung „Cuts and Colours“ im Landesklinikum Waidhofen/Thaya ansieht, dem fällt auf, dass die Künstlerin ihre eigene Arbeitsweise mit ungewöhnlichen Materialien verbindet. Ausgehend von abstraktem Papierschnitt schafft Agnes Ehrenberger in verschiedenen Collagetechniken eine Verbindung mit der Acrylmalerei und selbst hergestellten Malgründen. 
Erste Erfahrungen mit der Acrylmalerei machte die Künstlerin durch Kurse in Geras, das Interesse zum Papier- oder Scherenschnitt entstand schon in der Schulzeit und folgt auch jetzt noch oft den Rhythmen, die sie als musikalischer Mensch in ihrem Inneren spürt. Die Ausstellung zeigt abstrakte Kompositionen, die auch die Vorliebe für das Musikalische und Tänzerische der Künstlerin mit einfließen lässt.
„Die Auseinandersetzung mit bildnerischen Mitteln ist für mich so wie das freie Musizieren – eine Ausdrucksmöglichkeit für meine Empfindungen. Geplantes Entwerfen ist mir dabei genauso wichtig wie spontanes Spiel mit Farben und Formen“, so Agnes Ehrenberger über ihre Werke. Ihre Formen versteht sie als Symbole, die auch beim Betrachter eine Fülle von Assoziationen hervorrufen können.
Die in Krems lebende Künstlerin nimmt regelmäßig an offenen Ateliers teil, gehört der Kremser Gruppe „raum-greifend“ an und zeigt ihre Kunst auch in ihrem Garser Kelleratelier.

Für alle Interessierten ist die Ausstellung im Landesklinikum Waidhofen/Thaya bis Anfang März auf Ebene 4 zu sehen. Wer die Künstlerin persönlich kennenlernen möchte oder Interesse an dem Erwerb eines Bildes hat, kann am 7. März von 17.00 – 19.00 Uhr Agnes Ehrenberger persönlich im Klinikum kennenlernen.  


Bildtext
OA Dr. Kurt Dörre, Mag. Elisabeth Ehrenberger, Agnes Ehrenberger, Dipl. Ing. Sonja Schindler, Mag. Anton Ehrenberger.

Medienkontakt
Barbara Tobolka-Mares
Landesklinikum Waidhofen/Thaya
Tel.: +43 (0) 2842/9004-11002
E-Mail senden >>