Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Gipsassistent: Assistenz bei Anlegen, Ruhigstellung und Reposition bei Knochen-, Muskel- und Bandverletzungen

HOLLABRUNN – Christian Beer und Michael Held sind als OP-Assistenten im Landesklinikum Hollabrunn beschäftigt und absolvierten erfolgreich die Ausbildung „Gipsassistenz“ in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Horn.

Somit sind Christian Beer und Michael Held während ihres Dienstes im OP-Bereich in den Nacht- und Wochenendstunden bei Akutfällen auch in der Ambulanz des Landesklinikums Hollabrunn im Gipszimmer stets einsatzbereit.

Die Tätigkeit im Gipszimmer umfasst unter anderem die Assistenz beim Anlegen von Gips-, Kunstharz- und thermoplastischen Verbänden bei Frakturen sowie bei der Ruhigstellung von Muskel- und Bandverletzungen. Weiterer Aufgabenbereich ist die Assistenz bei der Reposition (Einrichtung) von Knochenbrüchen mit anschließender Ruhigstellung sowie die Assistenz beim Anwenden einfacher Gipstechniken, insbesondere bei stabilen Frakturen in achsengerechter Stellung bei Muskel- und Bandverletzungen.

Die theoretische Ausbildung beinhaltet ein Basismodul und das Aufbaumodul „Gipsassistenz“.

Zu den Ausbildungsschwerpunkten des Basismoduls zählten erste Hilfe und Verbandslehre, angewandte Ergonomie, Gesundheitsschutz und -förderung sowie die medizinische Terminologie und Dokumentation.

Die vertiefenden Inhalte des Aufbaumoduls waren Anatomie und Physiologie (skelettomuskuläres System), Gipstechniken, die Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation sowie berufsspezifische Rechtsgrundlagen.

Die praktische Ausbildung beinhaltete ein Praktikum in Gipszimmern von Kliniken.

OP-Assistent Christian Beer absolvierte dieses geforderte Praktikum im Gipszimmer in Korneuburg. OP-Assistent Michael Held war als Praktikant in den Gipszimmern der Landeskliniken Korneuburg, Horn und Hollabrunn tätig.

Eine kommissionelle Abschlussprüfung rundete diese Ausbildung ab.

Pflegedirektorin DGKP Ingrid Czink freut sich: „Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn gratuliere ich sehr herzlich zum positiven Abschluss der Ausbildung unserer beiden OP-Assistenten. Um die Patientinnen und Patienten qualitativ und fachgerecht optimal im Gipszimmer versorgen zu können, sind die Kenntnis über die unterschiedlichen Arten von starren und ruhigstellenden Verbänden unerlässlich. Die absolvierte Ausbildung vermittelte Herrn Beer und Herrn Held unter anderem vertiefende Kenntnisse über die entsprechende Assistenz bei der Reposition sowie über die rechtlichen Rahmenbedingungen und die fachspezifischen, hygienischen Vorgaben zum Wohle der Patientinnen und Patienten.“


Bildtext
v.l.n.r.: OP-Assistent Christian Beer, Pflegedirektorin DGKP Ingrid Czink und OP-Assistent Michael Held


Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail senden >>