Hygienefachkraft - 20 Wochenstunden

Das Landesklinikum Hochegg ist eine Spezialklinik und versorgt mit insgesamt 170 Betten die Bevölkerung der Region südliches Niederösterreich mit den Abteilungen Pulmologie inkl. IMCU/RCU und Schlaflabor, Neurologie inkl. Phase C und Wachkoma sowie dem Institut für medizinisch-chemische und molekularbiologische Labordiagnostik.

Das Landesklinikum Hochegg sowie 26 weitere Klinikstandorte stehen in der Rechtsträgerschaft des Landes NÖ. Die Betriebsführung der Kliniken erfolgt durch die NÖ Landeskliniken-Holding. Wir sind ein modernes und dynamisches Gesundheitsunternehmen mit hoher Patientenorientierung. Darüber hinaus bieten wir ein innovatives Arbeitsumfeld, zeichnen uns durch ein gutes Betriebsklima aus und eröffnen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Am Landesklinikum Hochegg gelangt ab 1. Februar 2018 die Stelle
Stabstelle (w/m) Hygienefachkraft 20 Wochenstunden zur Besetzung.


Ihre zukünftigen Tätigkeiten:

  • Ermittlung des Hygienestatus in pflegerischen, diagnostischen, therapeutischen und versorgungstechnischen Bereichen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Arbeitsanleitungen, Hygiene-Empfehlungen, Hygiene-Richtlinien, Hygiene-Standards und Hygiene-Pläne
  • Mitwirkung bei der Umsetzung des Hygieneprüfplans
  • Mitwirkung bei allen Planungen für Neu-, Zu- und Umbauten (unter dem Ansatz der Kostenrelevanz von Hygieneerfordernissen)
  • Mitwirkung bei der Beschaffung von Geräten und Gütern, durch die eine Infektionsgefahr entstehen kann
  • Zusammenarbeit mit dem/der hygienebeauftragten Arzt/Ärztin und den Hygienekontaktpersonen bei Überwachung der Krankenhaushygiene und der krankenhaushygienischen Maßnahmen (Isolierung, Einhaltung der Hygiene-Empfehlungen, Hygiene-Richtlinien, etc.)
  • Mitwirkung bei der Aufzeichnung von Daten bzgl. Krankenhausinfektionen nach Häufigkeit, Art der Erkrankung, Erreger, Resistenzspektrum, Vorkommen in bestimmten Krankenhausbereichen, etc.
  • Mitwirkung bei epidemiologischen Untersuchungen
  • Überwachung hygienerelevanter Tätigkeiten zur Verhütung von Krankenhausinfektionen (Hygienevisite)
  • Mitwirkung bzw. Durchführung von hygienerelevanten Personal-Schulungen


Unsere Anforderungen an Ihre Persönlichkeit:

  • Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Organisations- und Führungsfähigkeit
  • Interdisziplinäres Kommunikations- und Kooperationsvermögen
  • Konflikt- und Problemlösungsvermögen
  • Belastbarkeit und Stressbewältigung
  • Hohes persönliches Engagement
  • Innovationsfreude, wertschätzende Umgangsformen


Ihre Qualifikationen:

  • Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Weiterbildung/Zusatzausbildung/ Sonderausbildung für Krankenhaushygiene oder die Bereitschaft, diese zu absolvieren


Unser Angebot an Sie:

  • Fachliche Herausforderung
  • Innovative, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit im Team
  • Persönliche Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Individuelle Fort- & Weiterbildung
  • Engagiertes und hoch kompetentes MitarbeiterInnen-Team
  • Kollegiale Atmosphäre
  • Entlohnung nach den Bestimmungen des NÖ Landes-Bedienstetengesetzes (NÖ LBG)
  • Jährliches Bruttogehalt ab € 17.472,42,- abhängig von individuell anrechenbaren Vordienstzeiten sowie beruflicher Qualifikation und Erfahrung.

Es ist für uns selbstverständlich, die Bestimmungen des NÖ Gleichbehandlungsgesetzes anzuwenden (www.noe.gv.at/gleichbehandlung). In Bereichen mit einem Frauenanteil unter 45% ist Frauenförderung geboten.


Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis spätestens 31. Juli.2017:

Zum Online - Bewerbungsformular 


Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christa Grosz, MBA unter der Telefonnummer 02644/6300-21211 gerne zur Verfügung.